Der Escape Room eröffnet wieder |

01.11.2019

Wer findet das Patent von 1909?

Der Escape Room im Museum Industriekultur Osnabrück eröffnet wieder

Geduld, Logik, Ausdauer und Geschicklichkeit sind ab November im Museum Industriekultur Osnabrück gefragt. Denn der Escape Room öffnet am Freitag, 1. November 2019 wieder seine Türen. Die Spieler begeben sich auf die Reise in das Jahr 1909. Sie befinden sich im Büro von August Haarmann, dem Generaldirektor des Georgs-Marien-Bergwerks- und Hüttenvereins. In dem Raum sind Aufzeichnungen von einer bedeutenden Erfindung Haarmanns auf dem Gebiet des Eisenbahnbaus versteckt. Sie soll von ihm als Patent angemeldet werden. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von unzufriedenen Arbeitern des Vereins und wollen August Haarmann die Aufzeichnungen stehlen. Aber das erfordert viel Fingerspitzengefühl und Finesse.
Bei der Suche nach den Aufzeichnungen gilt es, eine Vielzahl von Rätseln und Schlössern zu knacken. Dabei müssen die Spieler historische Gegenstände, Fotos, Zeichnungen und Karten verwenden, die im Raum ausgestellt sind. Doch die Uhr tickt. Innerhalb von 60 Minuten müssen sie „Das Patent“ finden.
Das Escape Game ist für zwei bis sechs Spieler geeignet. Sofern Kinder gut lesen, können sie das Spiel in Begleitung von Erwachsenen meistern.

Information: Ab Freitag, 1. November 2019 ist der Escape Room im Museum Industriekultur Osnabrück auf Anfrage spielbereit. Zwei Personen zahlen 60 Euro Eintritt, für jede weitere Person kommen 5 Euro dazu. Buchungen können direkt an der Museumskasse zu den regulären Öffnungszeiten vorgenommen werden (mittwochs bis sonntags, 11 bis 17 Uhr). Anmeldung unter Telefon 0541/122447 

 

Besucherkommentare

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen