Veranstaltungen

Wildkräutertour am Piesberg für Familien |

02.06.2017

15:00 Uhr

Wussten Sie, dass zahlreiche Pflanzen unserer Wiesen und Wegränder echte Delikatessen sind? Giersch, Knoblauchsrauke, Vogelmiere und Gundermann, wie erkenne ich sie und wie kann ich sie verarbeiten? Das Museum Industriekultur bietet eine Wildkräuterführung am Piesberg an, der mitten im UNESCO Global Geopark TERRA.vita liegt. Die Bestimmung und Sammlung von heimischen Wildkräutern steht im Vordergrund der Veranstaltung. Zum Abschluss wird ein „Wildes Rezept“ zubereitet und wir lassen es uns schmecken.
Die FĂĽhrung ist fĂĽr Familien mit Kindern.
 
Nächster Termin:
Samstag, 3. Juni 2017, 11 Uhr
 
Anmeldung: erforderlich, Mittwoch–Sonntag, 10.00–18.00 Uhr, Tel. 0541/122447, nur für Erwachsene
Dauer: ca. 2 ½ Stunden
Preis: 5 €
Buchung: für Gruppen bis 12 Personen möglich.
Preis pro Gruppe: 60 € + 1 € pro Teilnehmer
Treffpunkt: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171

Kinder sprechen mit Experten - Eine Fahrt in den Steinbruch am Piesberg |

22.06.2017

15:00 Uhr

Es ist faszinierend und beeindruckend, wie der Karbon-Quarzit, so heiĂźt der Stein im Piesberg, abgebaut wird. Wir fahren in den Steinbruch hinein und sehen die riesigen Maschinen, mit denen die Arbeiter die Steine transportieren oder verschieben und dĂĽrfen uns auch mal reinsetzen.

Wie tief ist das Loch im Piesberg, wie viel Tonnen Steine werden täglich aus dem Berg geholt und wie wird gesprengt? Vielleicht erleben wir eine Sprengung live. Außerdem erfahren wir, wer die Steine braucht, was man mit ihnen macht und was man noch alles im Piesberg finden kann.

Anmeldung: erforderlich, Mittwoch – Sonntag 10.00–18.00 Uhr, Tel. 0541/122447
Dauer: ca. 2 Stunden
Teilnahme: kostenlos
Altersgruppe: ab 8-12 Jahren, max. 10 Kinder
Treffpunkt: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171, 49074 Osnabrück
Tipp: Festes Schuhwerk und je nach Wetter geeignete Kleidung anziehen.

Kinder sprechen mit Experten im Druckzentrum der NOZ |

30.06.2017

17:30 - 19:30 Uhr

Wie wird eine Zeitung gemacht? Mit hoher Geschwindigkeit durch die Presse! Eins, zwei, drei – und schon ist eine Zeitung gedruckt. Nur Sekunden dauert es, bis das Papier von einer großen Rolle abgewickelt, beidseitig bedruckt, zerschnitten und zusammengefaltet ist.
 
In der Druckmaschine sind mehrere große Walzen, die Zylinder, über- und nebeneinander angebracht. Zwischen diesen Rollen wird das Papier durchgefädelt und dabei bedruckt. Offset-Druck heißt diese Technik. Wenn man vor so einer laufenden Druckmaschine steht, sieht man davon allerdings nicht viel, weil sie nicht nur groß ist sondern auch alles so schnell geht.
 
Deshalb schauen wir uns das erst mal bei einer stehenden Maschine an. Wie das alles funktioniert, wie die Farbe auf das Papier kommt, wie das Papier geschnitten und gefalzt wird und vieles mehr, erklären uns die Fachleute im Druckzentrum der Neuen Osnabrücker Zeitung.
Anmeldung: erforderlich, Mittwoch–Sonntag, 10.00–18.00 Uhr, Tel. 0541/122447
Dauer: ca. 2 Stunden
Teilnahme: kostenlos
Altersgruppe: ab 10 Jahre, max. 20 Personen (inklusive Erwachsene)
Treffpunkt: Druckzentrum OsnabrĂĽck, WeiĂźe Breite 4, OsnabrĂĽck

OsnabrĂĽck unter Dampf |

03.09.2017

11:00 - 18:00 Uhr

Das Museum Industriekultur beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Veranstaltung der OsnabrĂĽcker Dampflokfreunde e. V. "OsnabrĂĽck unter Dampf" mit einem eigenen Programm.