Veranstaltungen

Piesberg im Fackelschein |

25.10.2019

17:30 - 19:00 Uhr

Nach einer kurzen Führung durch das Museum werden die ehemaligen Gebäude der Steinkohlenzeche am Piesberg besucht. Dabei geht es unter Tage durch den Hasestollen zum Süberweg, zur Glückaufstraße und zum Zechenbahnhof. Besonderer Reiz: Die Teilnehmer erhellen ihren Weg selbst durch Fackeln und Laternen, die die Häuser und Anlagen „in einem neuen Licht“ erscheinen lassen.

Anmeldung: erforderlich, Mittwoch – Sonntag, 11.00–17.00 Uhr, Tel. 0541/122447
Dauer: ca. 1 ½ Stunden
Preis: Erwachsene: 5 €, Kinder: 3 €
Preis pro Gruppe: 40 € + 2 € pro Teilnehmer
Buchung: für Einzelpersonen und an Wochenenden für Gruppen bis ca. 20 Personen
Treffpunkt: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171

Tipp: Ziehen Sie wettergemäße Kleidung und festes Schuhwerk an.

Piesberg Busrundfahrt |

27.10.2019

14:30 Uhr

Gute Aussichten gibt es bei diesem Angebot zu genießen. Rund um das Thema Piesberg bietet das Museum Industriekultur in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Osnabrück AG die beliebten Piesberg-Busrundfahrten an. Der Bus startet um 14.30 Uhr an der Bushaltestelle Lortzingstraße/ Ecke Domhof und bringt die Teilnehmenden zum Museum Industriekultur Osnabrück, das mitten im UNESCO Global Geopark TERRA.vita liegt. Dort erhalten Sie einen Überblick über den Kultur- und Landschaftspark Piesberg. Es geht dann durch den unterirdischen Hasestollen und im Anschluss mit dem Bus ganz nach oben auf den Piesberg. Von hier hat man einen herrlichen Blick über den Teutoburger Wald und das Wiehengebirge. Zu Fuß oder mit dem Bus kann man die Aussichtsplattform in Lechtingen erreichen, um den unvergesslichen Einblick in den Steinbruch mit seinen 300 Millionen Jahren alten Fels- und Kohleschichten zu genießen.

 
Anmeldung: erforderlich
• Mobilitätszentrum der Stadtwerke Osnabrück am Neumarkt, Bussteig A1, Tel. 0541/2002-2211
• Servicezentrum der Stadtwerke Osnabrück, Nikolaiort 3-4, Tel. 0541/2002-2211
• Tourist Information Osnabrück/Osnabrücker Land, Bierstraße 22-23, Tel. 0541/323-2202
• www.stadtrundfahrten-os.de
Dauer: ca. 3 Stunden
Preis: Erwachsene 15,00 €, Kinder 6,00 €, Familienticket 30,00 €; Gruppen Erwachsene 13,00 €/ Kinder 6.00 €.
Buchung: an Wochenenden auch für Gruppen. Anmeldung und die Anmietung des Busses erfolgt über das Museum.
Preis: pro Gruppe: 65 €, plus 215 € für den Bus.
Treffpunkt: Bushaltestelle Lortzingstraße/Ecke Domhof
Tipp: Ziehen Sie wettergemäße Kleidung und festes Schuhwerk an und nehmen Sie ein Erfrischungsgetränk mit.

Von wegen auf den Wegen |

27.10.2019

14:30 - 17:00 Uhr

Durch das Gelände streifen, Geschichten aus der Geschichte hören und vom Drunter und Drüber das Neueste erfahren. Darum geht es, wenn Prof. Dr. Herbert Zucchi und Museumsdirektor Rolf Spilker sich auf den Weg machen, um genau auf diesem nicht zu gehen. Sind Sie bereit, abseits der ausgetretenen Pfade den Migranten im Pflanzenreich zu begegnen oder an der Stelle zu stehen, wo alles anfing am Piesberg, dann sind Sie herzlich eingeladen.
 
 
Anmeldung: bis Freitag 25. Oktober 2019 erforderlich, Mittwoch–Sonntag 11.00–17.00 Uhr, Tel. 0541/122447
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Preis: 5 € pro Teilnehmer, max. 18 Teilnehmer
Treffpunkt: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171
Tipp: Ziehen Sie wettergemäße Kleidung und festes Schuhwerk an und nehmen Sie ein
Erfrischungsgetränk mit.
 

Der Escape Room eröffnet wieder |

01.11.2019

Wer findet das Patent von 1909?

Der Escape Room im Museum Industriekultur Osnabrück eröffnet wieder

Geduld, Logik, Ausdauer und Geschicklichkeit sind ab November im Museum Industriekultur Osnabrück gefragt. Denn der Escape Room öffnet am Freitag, 1. November 2019 wieder seine Türen. Die Spieler begeben sich auf die Reise in das Jahr 1909. Sie befinden sich im Büro von August Haarmann, dem Generaldirektor des Georgs-Marien-Bergwerks- und Hüttenvereins. In dem Raum sind Aufzeichnungen von einer bedeutenden Erfindung Haarmanns auf dem Gebiet des Eisenbahnbaus versteckt. Sie soll von ihm als Patent angemeldet werden. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von unzufriedenen Arbeitern des Vereins und wollen August Haarmann die Aufzeichnungen stehlen. Aber das erfordert viel Fingerspitzengefühl und Finesse.
Bei der Suche nach den Aufzeichnungen gilt es, eine Vielzahl von Rätseln und Schlössern zu knacken. Dabei müssen die Spieler historische Gegenstände, Fotos, Zeichnungen und Karten verwenden, die im Raum ausgestellt sind. Doch die Uhr tickt. Innerhalb von 60 Minuten müssen sie „Das Patent“ finden.
Das Escape Game ist für zwei bis sechs Spieler geeignet. Sofern Kinder gut lesen, können sie das Spiel in Begleitung von Erwachsenen meistern.

Information: Ab Freitag, 1. November 2019 ist der Escape Room im Museum Industriekultur Osnabrück auf Anfrage spielbereit. Zwei Personen zahlen 60 Euro Eintritt, für jede weitere Person kommen 5 Euro dazu. Buchungen können direkt an der Museumskasse zu den regulären Öffnungszeiten vorgenommen werden (mittwochs bis sonntags, 11 bis 17 Uhr). Anmeldung unter Telefon 0541/122447 

 

Kalla Wefel: „Am Anfang war die Musik“ |

02.11.2019

20:00 Uhr

Kabarett zur Geschichte der Rockmusik - am Samstag, 2. November 2019

Seit 54 Jahren steht Kalla Wefel auf der Bühne, die vergangenen 30 Jahre davon als Kabarettist. Seine Musikerlaufbahn führte ihn 1972 von Osnabrück nach Hamburg über Wien, Kanada, Frankfurt erneut nach Hamburg und schließlich wieder in seine Heimatstadt Osnabrück.

Mit Größen der Rockgeschichte

Sie ist gespickt mit abstrusen Erlebnissen und etlichen Größen der Rockgeschichte. Davon handelt auch sein aktuelles Programm „Am Anfang war die Musik“, was er am Samstag, 02. November 2019, um 20.00 Uhr im Museum Industriekultur Osnabrück als Nachklang zur diesjährigen 60er Jahre Ausstellung zum Besten gibt.

Lübeck, Hamburg, Dresden

Wefels Kabarettkarriere begann im November 1989 im Theater Combinale in Lübeck und wurde gleich darauf mit wochenlangen Engagements im Hamburger Schmidt Theater und im Dresdner Brettl fortgesetzt.

Donauwalzer aus der Musiktruhe

Das musikalische Programm ist mit vielen Anekdoten gespickt. Es erzählt, wie er als Dreijähriger in der Musiktruhe seiner Eltern den Donauwalzer sang und endet im Bremer Musikladen mit einer Hommage an Tom Petty. Dass dazwischen noch Etliches mehr geschieht, ist klar. Kalla Wefel spielt den persönlichen Soundtrack seines Lebens. Leidenschaftliches, fetziges, vielseitiges Kabarett mit Biss ist garantiert.

Information:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei
Ort: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171, 49090 Osnabrück

tl_files/museum/content/images/veranstaltung/Plakat Kalla Wefel pdf hochaufloesend klein.jpg
Fotografie: Manfred Pollert

Oldtimertreffpunkt |

03.11.2019

10:00 - 13:00 Uhr

Die Mitglieder der Oldtimer-IG Osnabrück treffen sich jeden 1. Sonntag im Monat mit ihren Fahrzeugen auf der Außenfläche des Museums Industriekultur Osnabrück am Haseschachtgebäude. Interessierte sind zu Benzingesprächen und Erfahrungsaustausch herzlich willkommen - mit und ohne Oldtimer.

Ort: Von April bis Oktober: Museum Industriekultur Osnabrück, Magazingebäude, Süberweg 50a.Von November bis März: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171.

Kostenlose Zufahrt: Für Oldtimer auf die Außenfläche des Museums. 

Treffen der US Car Klassik Fahrzeuge |

10.11.2019

10:00 - 13:00 Uhr

Treffen der US Car Klassik Fahrzeuge auf der Außenfläche des Museum Industriekultur Osnabrück am Piesberg. Interessierte sind zu Benzingesprächen und Erfahrungsaustausch herzlich willkommen.

Ort: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171
Kostenlose Zufahrt: US Car Klassik Fahrzeuge, auf die hintere Außenfläche des Museums. 
Freier Zugang zur Cafeteria: dort gibt es von Mai bis Oktober frische Waffeln und ganzjährig Kaffee und Kuchen.

Spielzeugbörse |

24.11.2019

10:00 - 18:00 Uhr

Im November wird das Haseschachtgebäude zum Spielzeugladen  

So manch einer erinnert sich an seine Kindheit, wenn er die Spielzeugbörse im Museum Industriekultur am Piesberg besucht. Historische Stofftiere und Kinderbücher, alte Puppen, Comics, Blechspielzeug oder Modelleisenbahnen aus vergangenen Tagen werden zum Kauf oder Tausch angeboten.Auch in diesem Jahr gibt es eine Spielzeugbörse: Am Sonntag, 24. November können Aussteller ihre Schätzchen im Haseschachtgebäude am Fürstenauer Weg 171 von 10 bis 18 Uhr zum Verkauf anbieten und Besucher um begehrten Teile feilschen.

Eigener Bereich für Kinder + Fotoaktion

Erstmals gibt es einen Flohmarkt speziell für Kinder. Die Nachwuchsverkäufer bekommen im Museum ihren eigenen Bereich und können dort ihr ausrangiertes Spielzeug verkaufen. Darüber hinaus gibt es für Kinder und Erwachsene eine Verkleidungsaktion. Wer will, darf unter rund 100 Kostümen eines auswählen und wird dann von einem Profi fotografiert. 

Großer Publikumsmagnet

Die Spielzeugbörse gibt es seit 2007 im Museum Industriekultur Osnabrück. Sie hat sich zu einem großen Publikumsmagneten und lohnenden Ziel für Aussteller entwickelt. Rund um die historischen Dampfmaschinen präsentieren sie ihre Stücke, die es so nicht mehr im Geschäft zu kaufen gibt. Also, nichts wie hin zur Spielzeugbörse und viel Spaß beim Stöbern!

Information: An diesem Tag wird ein ermäßigter Eintritt von 3 € erhoben. Jetzt einen kostenfreien Stand anmelden!

Interessenten, die mit einem Verkaufs- oder Tausch-Stand an der Börse teilnehmen möchten, melden sich bitte bis zum 22. November 2019 an – entweder per E-Mail an info@industriekultur-museumos.de oder unter Tel. 0541/122447 (Mittwoch–Sonntag, 11.00–17.00 Uhr). Ort: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171, 49090 Osnabrück.

tl_files/museum/content/images/veranstaltung/Spielzeugboerse Anzeige klein.jpg

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen