Veranstaltungen

Audi - Stammtisch |

19.11.2017

10:00 - 13:00 Uhr

Regelmäßig, jeden dritten Sonntag im Monat, treffen sich Audi Fans, um Erfahrungen auszutauschen, Projekte vorzustellen, gemeinsame Ausfahrten zu organisieren und Anderes. Herr Olaf Claassen lädt Interessierte zu einem offenen Austausch ein.
 
Ort: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171
Kostenlose Zufahrt: Für Audi-Fahrzeuge auf die hintere Außenfläche des Museums.
Freier Zugang zur Cafeteria: dort gibt es von Mai bis Oktober frische Waffeln und ganzjährig Kaffee und Kuchen..
Audi 100 Cabrio (Prototyp), Fotografie: Museum Industriekultur OsnabrĂĽck, um 1969

Spielzeugbörse - Eine Fundgrube für Schätze aus der Kinderzeit |

19.11.2017

10:00 - 18:00 Uhr

Seit 12 Jahren gibt es sie schon, die Spielzeugbörse im Museum Industriekultur Osnabrück. Hier werden Spielzeuge aller Art, von gestern und heute (außer Kriegsspielzeug) gehandelt. Familien und Kinder mit gut erhaltenem Spielzeug, Sammler von Modelleisenbahnen und Liebhaber von alten Puppen, Kaufmannsläden und Blechspielzeug bieten ihre großen und kleinen Schätze zum Verkauf oder Tausch an. Also, nichts wie hin zur Spielzeugbörse und viel Spaß beim Stöbern! An diesem Tag wird ein ermäßigter Eintritt von 2 € erhoben.

Jetzt kostenfreien Stand anmelden!

Interessenten, die mit einem Verkaufs- oder Tausch-Stand an der Börse teilnehmen möchten, melden sich bitte bis zum 16. November 2017 an, entweder per E-Mail: info@industriekultur-museumos. de oder unter Tel. 0541/122447, Mittwoch–Sonntag, 10.00–18.00 Uhr.

Vortrag: Osnabrücker Architektur von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts – Ein Streifzug durch die Osnabrücker Baugeschichte von der Industrialisierung bis zur Klassischen Moderne (Bauhaus). |

23.11.2017

19:00 Uhr

Die Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts brachte enorme Veränderungen in der Architektur und dem Städtebau mit sich. Architekten und Baumeister wurden vor neue und immer komplexer werdende Aufgaben gestellt. Die Stadtbevölkerung wuchs exponentiell und brauchte dringend mehr Wohnraum, die Industrie entwickelte sich rasant und benötigte Produktionsstätten von immer größer werdenden Dimensionen.
Neue Baustoffe kamen auf den Markt und machten das bisher Unmögliche möglich. Im Fokus des Vortrages stehen ausgewählte Beispiele Osnabrücker Architektur. Sie erfahren etwas über den geschichtlichen Wandel Osnabrücks in seiner städtebaulichen Struktur und seiner architektonischen Entwicklung zur Zeit der Industrialisierung. Ebenso werden interessante Details hinsichtlich der Entwicklung moderner Baustoffe und deren Umsetzung in die Formensprache von Gebäuden betrachtet.

Referentin: Dipl.-Ing. Regina KĂĽper-SĂĽdhoff
Dauer: ca. 1 ½ Stunden
Ort: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171
Eintritt: frei

Städtisches Elektrizitätswerk, Fotografie: Rudolf Lichtenberg, Osnabrück

Weihnachtsplätzchen backen |

16.12.2017

14:30 Uhr

Wir backen leckere Plätzchen für das Weihnachtsfest. Eigene Plätzchenformen können mitgebracht werden.

Ort: Museum Industriekultur OsnabrĂĽck, Pferdestall, SĂĽberweg 50a, 49090 OsnabrĂĽck
Dauer: 2 Stunden
Preis: 4 €, Begleitung frei!
Bemerkung: Bitte Verpflegung und eine SchĂĽrze mitbringen.

 
 
tl_files/museum/content/images/veranstaltung/Osnabrueck_Inklusiv_Icon_CMYK.jpg

Oldtimertreffen |

07.01.2018

10:00 - 13:00 Uhr

Jeden 1. Sonntag im Monat treffen sich die Mitglieder der Oldtimer-IG OsnabrĂĽck mit ihren Fahrzeugen auf der AuĂźenfläche des Museums Industriekultur OsnabrĂĽck. Interessierte sind zu Benzingesprächen und Erfahrungsaustausch herzlich willkommen, mit und ohne Oldtimer.
 
Ort: Von April bis Oktober: Museum Industriekultur Osnabrück, Magazingebäude, Süberweg 50a.
Von November bis März: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171.
Kostenlose Zufahrt: für Oldtimer auf die hintere Außenfläche des Museums. Freier Zugang zur Cafeteria.

Piesberg im Fackelschein |

12.01.2018

17:30 Uhr

Nach einer kurzen Führung durch das Museum werden die ehemaligen Gebäude der Steinkohlenzeche am Piesberg besucht. Dabei geht es unter Tage durch den Hasestollen zum Süberweg, zur Glückaufstraße und zum Zechenbahnhof. Besonderer Reiz: Die Teilnehmer erhellen ihren Weg selbst durch Fackeln und Laternen, die die Häuser und Anlagen „in einem neuen Licht“ erscheinen lassen.

Weitere Termine:
16. Februar 2018, 17:30 Uhr
09. März 2018, 18:30 Uhr

Anmeldung: erforderlich, Mittwoch – Sonntag, 11.00–17.00 Uhr, Tel. 0541/122447
Dauer: ca. 1 ½ Stunden
Preis: Erwachsene: 5 €, Kinder: 3 €
Preis pro Gruppe: 40 € + 2 € pro Teilnehmer
Buchung: fĂĽr Einzelpersonen und an Wochenenden fĂĽr Gruppen bis ca. 20 Personen
Treffpunkt: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171
Tipp: Ziehen Sie wettergemäße Kleidung und festes Schuhwerk an.